2020 wird das Jahr für Elektroautos

6fb476c5ea070729ced763d9d0817216-2 Elektroautos 2020 wird das Jahr

Auch wenn Elektroautos 2020 seit Jahren steigende Verkaufszahlen zu verzeichnen haben, ist der große Durchbruch bisher ausgeblieben. Wie wäre es mit einem tollen Rabatt. Werden Eelektroautos 2020 nicht zu stark vom Coronavirus ausgebremst, wird sich das zumindest in Europa ändern. Einer der Gründe dafür sind neue Emissionsvorschriften der EU die Hersteller dazu zwingen, möglichst viele Elektroautos zu verkaufen. Zudem steigt das Angebot an verfügbaren Modellen kontinuierlich, die Preise sinken und die Technologie entwickelt sich in rasanter Geschwindigkeit weiter. Auch Eine Gute Idee zum Eingang zu gehen.

Neue EU-Vorschriften regulieren den Markt     Unsere Top Empfehlung :  banner-maker-for-a-limited-time-back-to-school-sale-635f-199x199 Elektroautos 2020 wird das Jahr

Am 1. Januar traten neue Vorschriften der Europäischen Union in Kraft, die Autohersteller bestrafen, wenn der durchschnittliche Kohlendioxidausstoß der von ihnen verkauften Autos über 95 g pro Kilometer steigt. Wenn die Autohersteller diesen Grenzwert überschreiten, müssen sie eine Strafe von 95 EUR für jedes Gramm über dem Zielwert, multipliziert mit der Gesamtzahl der von ihnen verkauften Autos, zahlen. Nach Schätzungen von Jato Dynamics hätte sich die Strafe für die Grenzwertübersteigung bei Emissionen 2018 auf knapp 31,5 Milliarden Euro belaufen. Automobilhersteller sind gezwungen mehr Eelektroautos  zu verkaufen, deshalb werde sie die Preise auf das Niveau von Autos mit Verbrennungsmotor senken.

Steigende Akzeptanz der Verbraucher

Auch wenn es noch einige Vorbehalte gegenüber Elektroautos gibt, steigt die Nachfrage kontinuierlich an. Mehr als 80 Prozent der europäischen Verbraucher haben bei einer Befragung angegeben, dass Sie sich vorstellen können, ein Hybrid- oder vollelektrisches Fahrzeug zu kaufen (FEV Consulting). In ganz Europa geben 50 Prozent an, dass sie beim Kauf ihres nächsten Fahrzeugs sogar ein Hybrid- oder Batterieantriebssystem bevorzugen würden. Der Vorstoß der Automobilhersteller erweist sich also als wirksam. Die Elektromobilität ist endlich in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gedrungen.

Das Angebot steigt rapide für Elektroautos 2020 :

Fast jeder Hersteller wird ein oder mehrere Eelektroautos 2020 im Angebot haben. Die Zahl der Modelle, die europäischen Käufern zur Verfügung stehen, wird nach Angaben von IHS Markit bis Ende 2020 von weniger als 100 auf 175 steigen. Im Jahr 2025 werden es mehr als 330 Modelle sein. Nach dem Dieselskandal hat die VW-Gruppe ihre Strategie komplett geändert. Sie werden nun zahlreiche Elektroautos 2020 auf den Markt bringen, die größtenteils auf der bekannten MEB-Plattform basieren. Audi ergänzt den E-Tron durch eine Sportback-Version. Von den elektrischen SUV wird es auch Versionen bei Seat und Skoda geben. Beide Marken haben bereits ihre Versionen des VW e-Up. Der größte Verkaufsschlager wird zweifelsohne der VW ID 3 sein, von dem sich VW die gleiche Wirkung erhofft wie vom Golf. Porsche wird seine Taycan-Versionen erweitern und einen elektrischen Macan anbieten. BMW startet eine neue Offensive mit einer vollelektrischen Version des X3 in 2020 und der i4-Limousine Anfang 2021. Auch der erste elektrische Mini ist nun auf dem Markt verfügbar. Mercedes entwickelt elektrische Versionen ihres gesamten Portfolios. Nach dem großen EQC-SUV und dem EQV-Van folgt der EQA und etwas später der EQS, ein Elektroauto in der Größe einer S-Limousine. Die Produktion des Smart wurde nach China verlegt und wird sich nun ausschließlich auf den Elektroantrieb konzentrieren.   Christian Peters  portrait-3353699_1280-199x199 Elektroautos 2020 wird das Jahr